Mythos Sommerloch im Wahlkampf

author
Dr. Louis Perron
blog post louis

Ich bin immer wieder erstaunt, dass Kandidaten und Parteistrategen während der Zeit zwischen Ende Juli und Anfang August vergnügt und entspannt in den Urlaub fahren. Wer weniger als drei Monate vor den Wahlen Ferien macht, hat meiner Meinung nach den Ernst der Lage nicht ganz erkannt.

Während die einen also meinen, es gäbe ein Sommerloch, spielt sich dann in jedem Wahljahr das gleiche Szenario ab: die SVP lanciert irgendeinen Furz, welchen die Medien dankbar aufnehmen. Dieses Mal war es das Feuerwerk von Parteipräsident Mario Chiesa.

Dass sich die SVP nicht wirklich dafür interessiert, das Asylthema zu lösen, hat sie während der Departementsverteilung ja eindrücklich bewiesen. Sie hatten die Gelegenheit, zu zeigen, was sie können, doch überliessen das heisse Eisen lieber der SP. Dass die SP-Magistratin versuchen wird, SP-Politik zu betreiben, ist ja klar.

Leider, finde ich. Im Asylthema bräuchte das Land dringend mehr bürgerliche Politik.

Abonnieren Sie den Newsletter "The Campaign Doctor" von Politikberater Louis Perron und erhalten Sie bewährte Wahlkampfstrategien jede Woche direkt in Ihrem Posteingang

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie ein einstündiges, exklusives Video über mein neues Buch "Beat the Incumbent."