Annalena Baerbock und die Verletzbarkeit einer jungen Kandidatur

author
Dr. Louis Perron
blog post louis

Ich möchte Annalena Baerbock in diesem Post weder angreifen noch verteidigen. Vielmehr möchte ich die Ereignisse der letzten Wochen rund um die grüne Spitzenkandidatin zum Anlass nehmen, einige grundsätzliche Gedanken zu formulieren.

Kandidatinnen und Kandidaten, die schnell ins nationale Rampenlicht kommen, sind besonders verletzbar. Je höher und schneller sie aufsteigen, desto mehr werden sie zur Zielscheibe. Angela Merkel, Gerhard Schröder und Helmut Kohl hatten jahrelang Zeit, um sich auf einen Wahlkampf vorzubereiten. Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht, dass die Grünen eine Chance haben, die Kanzlerin zu stellen? Entsprechend kurz war die Zeit für das, was man im U.S.-Wahlkampfjargon «vetting» nennt, dem Abchecken einer Kandidatur auf mögliche Schwachstellen.

Kandidaten, die schnell ins Rampenlicht vorrücken, sind auch noch aus einem anderen Grund besonders verletzbar: ihr Bild ist in der öffentlichen Meinung nicht definiert und ungefestigt. Wenn wir heute erfahren würden, dass Angela Merkel in ihrer Doktorarbeit geschummelt hat, dann wäre das ein winzig kleiner Teil aller Informationen, die wir über die Kanzlerin besitzen. Wir sehen sie seit mehr als sechzehn Jahren praktisch jeden Abend im Fernsehen. Wenn wir hingegen heute in Fokusgruppen durchschnittliche Wählerinnen und Wähler fragen würden, was sie über Annalena Baebock wissen, dann repräsentierten die momentanen Anschuldigungen wohl mehr als die Hälfte der Informationen, die sie über sie besitzen.

Schliesslich zeigt der Fall Baebock auch wieder einmal eindrücklich, wie schnell ein Medientrend ändern kann. Sicher gibt es Medien, die in der Tendenz eher links oder eher rechts ticken. Aber darüber hinaus kann ein Medienhype schnell um 180 Grad drehen. So war es notabene die links-grüne taz, die Baerbock am Wochenende aufforderte, die Kanzlerkandidatur aufzugeben.

Abonnieren Sie den Newsletter "The Campaign Doctor" von Politikberater Louis Perron und erhalten Sie bewährte Wahlkampfstrategien jede Woche direkt in Ihrem Posteingang

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie ein einstündiges, exklusives Video über mein neues Buch "Beat the Incumbent."