Listenverbindungen auf den Punkt gebracht

author
Dr. Louis Perron
blog post louis

Neulich habe ich versucht, einer Radiojournalistin zu erklären, was eine Listenverbindung ist. Es ist gar nicht einfach, vor allem wenn wir in die Details wie grösstes Mittel oder grösster Rest gehen. Klar und einfach ist hingegen meine Empfehlung betreffend Listenverbindungen an Parteistrategen:

Listenverbindungen sind für mich eine rein wahlarithmetische Sache. Wir haben in der Schweiz bei Nationalratswahlen zwar offiziell das Proporzsystem, da die Wahlbezirke aber die Kantone sind, und es viele kleine und mittlere Kantone gibt, sind die Hürden für kleine Parteien trotzdem gross. Dieses Handicap soll man mit den Listenverbindungen so weit wie möglich korrigieren. Man sollte sich also so verbinden, dass man die eigenen Chancen auf zusätzliche Sitze maximieren kann. In der Tendenz heisst das, möglichst grosse Verbindungen mit möglichst kleineren Parteien zu schnüren.

Abonnieren Sie den Newsletter "The Campaign Doctor" von Politikberater Louis Perron und erhalten Sie bewährte Wahlkampfstrategien jede Woche direkt in Ihrem Posteingang

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie ein einstündiges, exklusives Video über mein neues Buch "Beat the Incumbent."