Was im U.S.-Wahlkampf jetzt noch läuft

author
Dr. Louis Perron
blog post louis

Bei uns haben viele Politikerinnen und Politiker jeweils bereits Wochen vor dem Wahltermin das Gefühl, der Wahlkampf sei eigentlich gelaufen. Nicht so in den USA. Bis zur letzten Minute läuft die Schlussmobilisierung, das sogenannte Get-Out-The-Vote (GOTV). Freiwillige führen hunderttausende von Hausbesuchen und Telefonanrufen bei potentiellen Wählerinnen und Wählern durch. Es ist ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Social Media, Big Data und dem traditionellen Klinken putzen. In einem knappen Rennen kann es den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.

Ich sage immer, dass Zeit in einem Wahlkampf entscheidender ist als Geld. Die letzten Tage einer U.S.-Präsidentschaftskampagne sind jeweils eine hervorragende Illustration für diesen Punkt. Auch bei Kampagnen mit hunderten von Angestellten und Milliardenbudgets ist die Zeit der Kandidaten schlussendlich begrenzt. Was die Kandidaten zum momentanen Zeitpunkt sagen, ist weniger relevant. Entscheidend und aussagekräftig ist, wohin sie gehen. Joe Biden und Kamala Harris werden den ganzen Tag heute in Pennsylvania verbringen. Im Fernsehen läuft ein neuer Werbespot mit der Stimme von Bruce Springsteen, in welchem Bidens Herkunft aus Pennsylvania betont wird. Es ist durchaus denkbar, dass die Wahl dort entschieden wird.

Abonnieren Sie den Newsletter "The Campaign Doctor" von Politikberater Louis Perron und erhalten Sie bewährte Wahlkampfstrategien jede Woche direkt in Ihrem Posteingang

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie ein einstündiges, exklusives Video über mein neues Buch "Beat the Incumbent."